Eltern bewerten die Kinderrehabilitation als hilfreich

In einer aktuellen Studie des Instituts zur „Nachhaltigkeit der Effekte einer Rehabilitation bei Kindern und Jugendlichen“ nehmen sowohl Kinder- und Jugendärzte, als auch die Kinder und Jugendlichen selbst bzw. deren Eltern eine Beurteilung der Rehabilitationsmaßnahme vor. Die erste Befragungswelle der Eltern und Kinder bzw. Jugendlichen ist abgeschlossen und die [...]

Juli 31st, 2015|

Der Rehabilitationswissenschaftliche Forschungsverbund Freiburg zu Gast in Bad Buchau

Die beiden Sprecher des Rehabilitationswissenschaftlichen Forschungsverbunds aus Freiburg, Prof. Dr. Dr. J. Bengel und Prof. Dr. E. Farin-Glattacker, waren für einen gemeinsamen Erfahrungsaustausch zu Gast am Institut in Bad Buchau. Beide Forschungsverbünde arbeiten seit vielen Jahren in Baden-Württemberg an rehabilitationsmedizinischen und -wissenschaftlichen Fragestellungen und Projekten, mit methodisch ganz unterschiedlichen [...]

Juli 27th, 2015|

„AOK-Sports“ – das vom Institut überarbeitete Konzept erhält positive Resonanz aus ganz Baden-Württemberg

„AOK-Sports“ ist eine ergänzende Leistung zur Rehabilitation im Fachbereich der Orthopädie und zielt darauf ab Menschen mit sporttypischen Verletzungen einen schnelleren und leichteren Einstieg zurück in den Alltag und Sport zu ermöglichen. Das ergänzende, ambulante Rehabilitationskonzept ist so konzipiert, dass Menschen, deren Erwerbsfähigkeit nicht erheblich gefährdet oder gemindert ist, [...]

Juni 5th, 2015|

Erstes Projekt zu Ergebnissen der Kinder- und Jugendrehabilitation erfolgreich gestartet

Im März 2015 fiel der Startschuss zur Datenerhebung im Rahmen des Projekts „Nachhaltigkeit der Effekte einer Rehabilitation bei Kindern und Jugendlichen“. Ziel der Studie ist es, Kenntnisse über die Wirkung von Rehabilitationsmaßnahmen bei Kindern und Jugendlichen zu gewinnen. Erstmals werden die Effekte der Rehabilitationsmaßnahmen aus drei verschiedenen Perspektiven (Kinder, [...]

Mai 16th, 2015|

KTL 2015 trägt Handschrift vom Institut für Rehabilitationsmedizinische Forschung

Die aktualisierte KTL 2015 ist von der DRV Bund zu Beginn des Jahres wie geplant eingeführt worden und hat damit die KTL 2007 abgelöst. Die aktuelle Fassung der KTL wurde vom Institut dabei wesentlich mitgestaltet. Über den Zeitraum von 14 Monaten wurden mit wissenschaftlichen Methoden und in enger Zusammenarbeit [...]

April 24th, 2015|

Gute Vernetzung und Nachfrage beim Präsentationsstand auf dem Rehakolloquium in Augsburg

Den Besuchern des 24. DRV-Kolloquiums wurde in Augsburg neben einem vielfältigen Vortragsprogramm auch ein abwechslungsreicher Ausstellerbereich geboten. Die Ausstellermesse lud zum Netzwerken und zum Kennenlernen von Neuheiten und Entwicklungen im Bereich der Rehabilitation ein.
Unter den mehr als 60 Ausstellern war auch das Institut für Rehabilitationsmedizinische Forschung mit einem [...]

April 24th, 2015|

Der Einsatz passiver Bewegungsschienen nach Knieendoprothesen

In der April-Ausgabe der Zeitschrift Physikalische Medizin, Rehabilitationsmedizin, Kurortmedizin hat das Autorenteam Schemm, Tepohl und Krischak eine systematische Literaturübersicht (2015; 25) zur „Bedeutung von Dauer und Intensität bei der Anwendung einer passiven Motorbewegungsschiene auf das Bewegungsausmaß nach Knieendoprothese“ veröffentlicht. Es wird in dieser Übersicht deutlich, wie unterschiedlich die Einstellungen [...]

April 24th, 2015|

Lena Tepohl erhält Zertifikat für Hochschuldidaktik

Lena Tepohl, Teamleiterin des Teams „Klinische Forschung“ am Institut, erhielt neben sechs weiteren Absolventen/-innen das Baden-Württemberg-Zertifikat für Hochschuldidaktik überreicht. In einer feierlichen Veranstaltung in der Ulmer Villa Eberhardt wurde ihr das Zertifikat durch Professor Ulrich Stadtmüller, Vizepräsident für Lehre und Internationales, und Dr. Cornelia Gutmann, Leiterin der Arbeitsstelle für [...]

April 24th, 2015|